indische Filme

Indische Filme - als Beginn von Bollywood, des Spielfilms in Indien gilt der 1912 gedrehte und im Mai 1913 öffentlich uraufgeführte, mythologische Film Raja Harishchandra von Dhundiraj Govind Phalke. Er war im Gegensatz zu den anderen Streifen nicht bloss die Abfilmung einer Theateraufführung, sondern ein originäres Werk. Der Film war ein Erfolg, da das Publikum in Film erstmals eine Geschichte zu sehen bekam, die ihnen vertraut war. Der mythologische Film dominierte die Frühzeit des indischen Kinos. Frauen traten, wie auch beim Theater, nur selten als Darsteller in Erscheinung, da der Schauspielerberuf bei Frauen in der indischen Gesellschaft noch als anrüchig gesehen wurde. Die Bollywood-Generation ist da etwas lockerer.

Kaho Naa Pyaar Hai

indische Filme

Der junge mittellose Rohit träumt davon, in Bombay ein berühmter Sänger zu werden. Als er von Mr. Saxena engagiert wird auf einer Bootsparty für dessen Tochter Sonia zu singen, landen die beiden durch einen Unfall auf einer einsamen Insel und verlieben sich ineinander – zum Ärger ihres Vaters, der seiner Tochter daraufhin verbietet, Rohit jemals [...]

Asoka

indische Filme

Der junge Prinz Asoka (Shah Rukh Khan), Thronfolger des Königreichs Magadha, verzichtet auf die königlichen Privilegien, um für eine Zeit in der Wildnis zu leben. Dort trifft er die impulsive Prinzessin Kaurwaki (Kareena Kapoor), in die er sich unsterblich verliebt, und heiratet sie auf der Stelle.